Lokale Suchmaschinenoptimierung

Unser Angebot

Unser Angebot an Sie

Do It Yourself OnPage Optimierung

Do it yourself

Die lokale Suchmaschinenoptimierung kann Ihrem Unternehmen wertvolle Neukunden bringen. Über Dienste wie Google Maps und über die Lokalisierung z.B. auf Smartphones oder im Browser werden Suchmaschinennutzer bevorzugt auf lokale Suchergebnisse gelenkt.

Über Kartendienste können Interessenten Sie direkt kontaktieren und ihren Weg zu Ihnen planen. Tauchen Sie bei einer lokalen Suche nicht auf der Google-Karte auf, geht der Kunde womöglich zur „sichtbaren“ Konkurrenz.

Wir machen Ihr Unternehmen fit für den lokalen Wettbewerb:

  • Sie erscheinen in einschlägigen Online-Verzeichnissen und Karten
  • Ihre Daten bleiben immer aktuell
  • Ihr Google My Business Account ist gepflegt
  • Wir beraten Sie zum Thema Online-Bewertungen
  • Ihre Werbeanzeigen sind lokal konkurrenzfähig

Für viele Unternehmen spielt die lokale Ausrichtung bei der Neukundengewinnung eine große Rolle. Was für einen reinen Online-Versandhandel nie in Frage käme, kann für eine kleine Bäckerei überlebenswichtig sein.

Auch Suchmaschinen unterscheiden zwischen überregional und regional arbeitenden Unternehmen. Lokale Anbieter die ein Büro oder Ladengeschäft betreiben können sich nicht allein auf Laufkundschaft verlassen. Für sie ist es wichtig, dass sie auch regional im Internet sichtbar werden.

Probieren Sie es aus: Bei lokalen Dienstleistungen wie Friseuren, Restaurants oder Ärzten berücksichtigt Google bei Ihrer Suche auch Ihren Standort und zeigt direkt über den Suchergebnissen eine Google Maps Karte an.

Diese visuelle Darstellung lenkt die Aufmerksamkeit der Google-Nutzer effektiver als es ein einfaches Suchergebnis könnte. Klickt ein Besucher auf Ihr Unternehmen auf der Google-Karte, erhält er außerdem direkt die Informationen, die bei Google My Business hinterlegt sind, wie Ihre Öffnungszeiten, Telefonnummer, Webseite und Bewertungen.

Potentielle Kunden entscheiden auf diesem Wege blitzschnell, ob sie sich an Sie oder an Ihre Konkurrenz wenden. Machen Sie Ihr Unternehmen also fit für den lokalen Wettbewerb, indem Sie in lokale Suchmaschinenoptimierung investieren.

Wir machen Ihr Unternehmen regional konkurrenzfähig. Wir tragen Sie in allen einschlägigen Online-Verzeichnissen ein und halten Ihre Daten aktuell. Gerne beraten wir Sie auch zu den verschiedenen Werbemöglichkeiten der verschiedenen Plattformen.

Zum Beispiel bieten Branchenverzeichnisse Möglichkeiten, Ihren Firmeneintrag hervorgehoben oder mit weiteren Details anzuzeigen. So stechen Sie im Vergleich zur Konkurrenz noch mehr hervor. Wir prüfen für Sie, wie sinnvoll die verschiedenen Angebote der Online-Verzeichnisse sind beraten Sie kompetent zum Thema lokale Werbeanzeigen.

Wir pflegen außerdem Ihren Account bei Google My Business und kümmern uns um alle eventuell auftretenden Probleme. Da per Smartphone jeder Google-Nutzer die Daten und Markierungen eines Firmeneintrages bearbeiten können, ist ein aufmerksames Monitoring Ihrer Einträge wichtig. Wir sorgen dafür, dass Ihre Standortmarkierung, Kontaktdaten und Bilder aktuell sind. Auch bei negativen Bewertungen oder ähnlichen Problemen stehen wir Ihnen gerne beratend zur Seite.

Ihr Unternehmen setzt vor allem auf lokale Kundschaft? Dann sollten Sie sich vor allem um die lokale Suchmaschinenoptimierung Ihrer Homepage kümmern. Statt großflächig Ihre Keywords im Internet zu streuen, setzen Sie besser auf lokale Branchenverzeichnisse und Kartendienste.

Die Standortbestimmung auf den meisten Smartphones spielt mittlerweile eine große Rolle bei den Suchergebnissen: Wer beim Spaziergang auf dem Handy nach einem Service googelt, findet direkt die entsprechenden Läden in der näheren Umgebung. Machen Sie sich präsent im Alltag potenzieller Kunden und nutzen Sie die kostenlosen Funktionen die Google und Co. Ihnen bieten.

  1. Was ist Google My Business?
  2. Wie bearbeite ich in My Business meine Firmendaten?
  3. Jemand hat bereits Ihre My Business Daten bearbeitet - was jetzt?
  4. Wieso werden manche Betriebe auf Google Maps größer angezeigt als andere?
  5. Wie gehe ich mit (schlechten) Bewertungen auf Google um?
  6. Wie funktionieren lokale Branchenverzeichnisse?
  7. Warum sollte ich mich in lokalen Verzeichnissen eintragen?
  8. Was muss ich beim Eintragen in Verzeichnissen beachten?
  9. Welche Verzeichnisse sind sinvoll?

Was ist Google My Business?

Über den Google-Dienst My Business steuern Sie die Informationen, die der Kartendienst Google Maps über Ihr Unternehmen anzeigt. Dazu gehören der Name, die Internetadresse, die Kontaktdaten und ein paar Stichworte, worum es sich bei der Firma handelt (z.B. Elektrofachmarkt).

Durch vielerlei Input von privaten Google-Nutzern werden die Informationen bei Google Maps immer umfangreicher: sie beinhalten mittlerweile auch Öffnungszeiten, Produktübersichten, Fotos und Bewertungen.

Sie sollten auf jeden Fall Ihr Unternehmensprofil bei Google Maps pflegen und aktuell halten. Dazu benötigen Sie einen kostenlosen "My Business"-Account.

Wie bearbeite ich in My Business meine Firmendaten?

  1. Erstellen Sie hier einen Google My Business Account (oder melden Sie sich mit Ihrem bestehenden Google-Account an). Klicken Sie rechts oben auf "Jetzt Starten" und tragen Sie Ihre Unternehmensdaten ein.
  2. Wählen Sie eine eindeutige Kategorie für Ihren Betrieb: "Italienisches Restaurant" ist besser als nur "Restaurant".
  3. Klicken Sie bei "Ich biete Produkte und Dienstleistungen am Standort meiner Kunden" auf "Ja", wenn Sie ein Einzugsgebiet für Ihre Firma festlegen wollen. Sie können hier außerdem angeben, ob Sie an Ihrer Geschäftsadresse direkt Kunden bedienen.

Wenn Ihr Unternehmen erfolgreich bei My Business eingetragen wurde, zeigt Google diese Informationen in Google Maps, in der Google Suche und im sozialen Netzwerk Google+ an.

Jemand hat bereits Ihre My Business Daten bearbeitet - was jetzt?

In manchen Fällen kann es sein, dass Ihre Firma bereits bei Google eingetragen ist; entweder weil Google aus anderen Branchenverzeichnissen Ihre Adressdaten eingelesen hat, oder weil jemand Sie aktiv in Google Maps eingetragen hat. Das kann bedeuten, dass sich Fehler eingeschlichen haben oder veraltete Daten hinterlegt sind.

Um diese Informationen bearbeiten zu können, müssen Sie daher als erstes die Adminrechte für den Eintrag beantragen:

  1. Klicken Sie in Google My Business rechts oben auf "Jetzt Starten" und tragen Sie im nächsten Fenster den Namen Ihres Unternehmens ein. Wählen Sie genau die Schreibweise, wie das Unternehmen aktuell bei Google Maps auftaucht. Machen Sie sich keine Sorgen, wenn der Name jetzt noch fehlerhaft ist – Sie können ihn später ändern.
  2. Der bereits bestehende Eintrag sollte nun direkt in einer Suchliste auftauchen. Wählen Sie ihn aus.
  3. Wenn der Eintrag noch nicht verifiziert wurde, können Sie sich nun zum Inhaber erklären und per Postkarte die Inhaberschaft bestätigen. In diesem Artikel erklärt Google Ihnen genau, wie das geht.
  4. Sollte jemand anderes fälschlicherweise die Inhaberschaft bestätigt haben und Sie haben auf das dazugehörige E-Mail-Konto keinen Zugriff (zum Beispiel bei Verwaltung durch einen früheren Mitarbeiter), klicken Sie auf "Inhaberschaft beantragen" und folgen Sie den weiteren Anweisungen.

Sobald Sie als Inhaber des Firmeneintrages bestätigt sind, können Sie Ihre Daten korrigieren und Informationen ergänzen. Je gründlicher Sie sind, desto mehr helfen Sie potentiellen Kunden bei der Suche.

Wieso werden manche Betriebe auf Google Maps größer angezeigt als andere?

Google schätzt die Wichtigkeit Ihrer Firma anhand Ihres Eintrags bei My Business und der Aktualität Ihrer Webseite ein. Wenn Ihr Eintrag ganz neu ist, kann es eine Weile dauern, bis er sich etabliert hat. Hier sind zwei gute Einsteiger-Tipps, mit denen Sie Ihre Platzierung bei Google Maps erhöhen:

1) Pflegen Sie Ihre Homepage! Gehen Sie sicher, dass Ihre Firmendaten auf dem neusten Stand sind. Verwenden Sie ein Blog- oder News-System, mit dem Sie aktuelle Beiträge zu Ihrer Arbeit verfassen können. Schreiben Sie zum Beispiel über Veranstaltungen, neue Produkte und Projekte: Das signalisiert Google, dass Ihre Seite aktiv und auf dem neuesten Stand ist.

2) Fragen Sie Ihre Kunden nach Erfahrungsberichten. Wählen Sie dazu Ihr Unternehmen auf Google Maps aus und klicken Sie auf "Teilen". Senden Sie den Link zu Ihrem Eintrag an Kunden, mit der Bitte, eine Rezension für Sie zu schreiben oder einfach eine Bewertung zu hinterlassen. Das benötigt nur einen Klick.

Wie gehe ich mit (schlechten) Bewertungen auf Google um?

Sobald Sie einen Google My Business Account angelegt haben und als Inhaber bestätigt wurden, werden Sie per E-Mail informiert, wenn eine neue Rezension verfasst wurde. So behalten Sie immer den Überblick.

Diese Google Bewertungen erscheinen dann zusammen mit Ihrem Eintrag prominent auf Google Maps und beeinflussen damit die lokal suchenden Nutzer. Diesen Aspekt sollten Sie also keinesfalls außer Acht lassen.

Lokale SEO: Schlechte Bewertungen bei Google stellen eine Herausforderung dar | weik.online Suchmaschinenoptimierung Tipps für Neueinsteiger

Sie haben selbst als Inhaber des My Business Accounts keine Möglichkeit, diese Bewertungen zu stoppen. Google regt Handy-Nutzer sogar zum Bewerten und zum Ausfüllen von Informationen an: Die mobile Google Maps App erkennt bei angeschalteter Standortsuche auf der Karte eingetragene Orte die der Handybesitzer besucht hat, wie zum Beispiel sein örtliches Kino oder einen Supermarkt.

Der Nutzer erhält dann auf dem Smartphone eine Benachrichtigung, ob er diese Orte bewerten möchte, oder nähere Informationen zu ihnen hat. Somit kommt es vor, dass bei Google die Öffnungszeiten eines Unternehmens bereits eingetragen sind, bevor es der Unternehmer selbst in Angriff nehmen konnte.

Doch was, wenn schlechte Bewertungen auftauchen? Leider ist niemand gefeit davor, einen schlechten Tag zu haben oder einen Auftrag nicht hundertprozentig zufriedenstellend abzuschließen. Kunden machen ihrem Frust Luft, indem sie eine öffentlich sichtbare Bewertung hinterlassen.

Wenn Sie lokal in Suchmaschinen punkten wollen, sollten Sie solche "Fehltritte" nicht ignorieren! Bewertungen, Referenzen, Empfehlungsschreiben (online werden diese oft als "Testimonials" zusammengefasst) sind eines Ihrer wichtigsten Marketingwerkzeuge.

Kontaktieren Sie, wenn möglich, den unzufriedenen Kunden und erkundigen Sie sich, wie Sie ihm weiterhelfen können. Geben Sie ihm die Möglichkeit, Ihnen Feedback zu geben. Verstricken Sie sich nicht in langwierigen Erklärungen, sondern suchen Sie gemeinsam nach einer schnellen Lösung – und bitten Sie nach Abschluss darum, die schlechte Bewertung abzuändern.

Falls Sie keine Möglichkeit haben, den Kunden zu kontaktieren, ist das trotzdem kein Grund zum Aufgeben. Kümmern Sie sich stattdessen darum, dass Sie in Zukunft möglichst viele neue Online-Bewertungen erhalten. Neuere Beiträge werden als erstes angezeigt, und eine schlechte Punktzahl wird durch eine größere Menge an Rezensionen mit der Zeit ausgeglichen.

Wie funktionieren lokale Branchenverzeichnisse?

Einer der einfachsten Wege für Interessenten, lokale Anbieter für Ihre Suche zu finden, ist Google Maps. Allerdings gibt es auch viele andere Service-Anbieter im Internet, die für lokal arbeitende Unternehmen Vorteile bringen.

Testen Sie es selbst: Suchen Sie nach einem Dienstleister zusammen mit einem Stadtnamen. Bei der Suche "Klempner Stuttgart" zum Beispiel zeigt Google Ihnen zunächst einige Werbeanzeigen an. Darauf folgt eine Google-Karte von Stuttgart, die den Nutzer einlädt, direkt bei Google Maps nach Klempnern in der Nähe zu suchen.

Darunter folgte in unserem Test dann ein Link zum Branchenverzeichnis Gelbe Seiten. Auch dastelefonbuch.de und das Handwerker-Portal My Hammer waren auf Seite eins der Suchergebnisse vertreten.

Warum sollte ich mich in lokalen Verzeichnissen eintragen?

Die Vorteile solcher Portale liegen auf der Hand:

  1. Sie sind bereits etabliert und haben ein gutes Google Ranking.
  2. Ihr Unternehmensname und Schlagwörter werden gestreut.
  3. Die Größe solcher Seiten bringt wertvolle Backlinks.
  4. Fachspezifische Verzeichnisse bieten auf ihre Branche zugeschnittene Zusatzoptionen.

Egal, welche Produkte oder Dienstleistungen Sie anbieten, es lohnt sich, Ihr Unternehmensprofil in verschiedenen Plattformen zu platzieren. Je häufiger Ihr Name in Verbindung mit Ihrer Web-Adresse auftaucht, desto mehr Besucher werden Sie erhalten. Je mehr Besucher Ihre Seite hat erhöht Ihr Ranking bei den Google-Ergebnissen, besonders konzentriert auf Ihr Verkaufsgebiet.

Was muss ich beim Eintragen in Verzeichnissen beachten?

Verwenden Sie in jedem Verzeichnis die exakt gleiche Schreibweise für Ihre Adresse (Str. oder Straße) und Telefonnummer (mit oder ohne Trennstriche). Notieren Sie sich offline, wo Sie überall Ihre Daten hinterlegt haben, so können sie diese bei Änderungen schneller aktualisieren.

Nutzen Sie eine ähnliche, aber nicht exakt identische Unternehmensbeschreibung in den verschiedenen Verzeichnissen. Diese sollte Ihre wichtigsten Schlagwörter beinhalten und auf einen Blick erklären, was Sie anbieten.

Welche Verzeichnisse sind sinvoll?

Es gibt mittlerweile eine sehr große Bandbreite von Verzeichnissen und Listen-Webseiten. Wenn Sie es gerne übersichtlich halten möchten, empfehlen wir Ihnen, sich zunächst in den größten Portalen einzutragen:

gelbeseiten.de, dasoertliche.de und dastelefonbuch.de

Beliebte Portale, da die gedruckten Ausgaben bereits Vertrauen und Bekanntheit genießen. Sie können sich kostenlos eintragen. Alle drei Seiten bieten außerdem kostenpflichtige Zusatzfeatures.

yelp.de

Lokales Portal für Restaurants und andere Geschäfte. Unter biz.yelp.de können Sie einen bestehenden Firmeneintrag anpassen. Suchen Sie nach Ihrem Unternehmen: Wenn noch kein Eintrag vorhanden ist, scrollen Sie nach unten und klicken Sie auf "Ihr Unternehmen auf Yelp anlegen". Sie müssen sich dafür nicht registrieren.

golocal.de

Registrieren Sie sich und tragen Sie kostenlos Ihre Firma ein. Die Einträge werden per URL oder Telefonnummer auf ihre Richtigkeit überprüft.

Wer liefert was?

Auf "Wer liefert was?" können sich B2B-Lieferanten aus verschiedenen Branchen kostenlos eintragen. Ein kostenpflichtiges Abo liefert zusätzliche Werbemöglichkeiten.

Das Branchenbuch von meinestadt.de

In diesem Verzeichnis können Sie sich nicht manuell eintragen, sondern nur an bestehenden Einträgen Änderungen beantragen. Eine Registrierung ist dafür nicht nötig.

Suchen Sie nach Ihrem Ort und dann in der entsprechenden Branche nach Ihrer Firma. Klicken Sie bei Ihrem Eintrag auf "Detail öffnen" und dann oben auf "Daten ändern". Folgen Sie nun den Anweisungen auf dem Bildschirm.

Verzeichnisse für spezifische Branchen

jameda.de

Bewertungsportal für Ärzte. Sie können sich nicht selbst ein- oder austragen, aber nach einer kostenlosen Registrierung können Sie Ihren Eintrag korrigieren oder ändern. Mit einem Account werden Sie außerdem über eingehende Bewertungen informiert. Ein kostenpflichtiger Premium-Account ermöglicht detailliertere Einträge, zum Beispiel durch das Hinterlegen eines Profilfotos.

blauarbeit.de

Hier können Handwerker und andere Gewerbetreibende direkt nach Aufträgen in ihrer Region suchen. Die Anmeldung und Suche ist kostenlos, gegen Gebühr erhalten Sie Zugriff auf weitere Möglichkeiten, Ihre Firma zu bewerben.

Anwalt.de

Die Eintragung in diesem Anwaltsverzeichnis ist kostenpflichtig. Dafür ist sie allerdings sehr bekannt und wirbt mit hohen Benutzerzahlen – was Ihnen wiederum mehr potentielle Klienten und mehr Traffic bringt.

Tripadvisor.de

Portal für Hotels, Reisen und Restaurants. Hier können Sie sich kostenlos neu als Unternehmen eintragen. Die Suche nach Restaurants z.B. wird automatisch nach Kategorien geordnet wie "Regionale Küche", "Günstig" oder "Frühstück".

Friseur.com

Branchenverzeichnis für Friseure und Kosmetiksalons. Sie können Ihren Salon kostenlos im Salonfinder eintragen. Für einen Aufpreis erhalten Sie weitere Features.






Wir hoffen, Ihnen mit diesen Tipps und Tricks weiterhelfen zu können. Diese Liste stellt natürlich nur eine kleine Auswahl der aktuell verfügbaren Branchenverzeichnisse dar. Gerne übernehmen wir für Sie die mühsame Aufgabe, Ihre Daten in verschiedenen Diensten einzutragen und aktuell zu halten. Kontaktieren Sie uns, wir freuen uns auf Ihren Anruf!

Google My Business

My Business (engl. meine Firma) ist eine Plattform von Google, über den Firmen ihre Profilinformationen in verschiedenen Google-Diensten pflegen und verwalten können. Diese Daten beeinflussen unter anderem die Darstellung der Firma auf Google Maps und bietet damit eine kostenlose Werbemöglichkeit.

GPS Standortbestimmung

Die meisten modernen Mobilgeräte sind mit einem GPS (engl. Globales Positionsbestimmungssystem) ausgestattet, das mit Hilfe von Satelliten den Standort des Handynutzers bestimmt. Wenn diese Funktion angeschaltet ist, versucht das Mobilgerät z.B. in Kartendiensten und anderen Apps die Informationen über die Umgebung zu nutzen. Beispiel: In der mobilen App von Google Maps gibt es die Möglichkeit nach Dienstleistern "in der Nähe" zu suchen.

Branchenverzeichnis

Online Branchenverzeichnisse sind Websites, die Adress- und Kontaktdaten von Firmen sammeln und in Kategorien oder standortabhängig anzeigen. Einige Dienstleister bieten Bonus-Features und Werbemöglichkeiten gegen eine Gebühr an, manche sind komplett kostenlos.










Ist das Thema lokale Suchmaschinenoptimierung neu für Sie?
Wir helfen Ihnen gerne!

0621 405463-0

spamabwehr.info@weik.online